Anne-Frank-Realschule Ahaus

Zum ersten Mal fand am 12. Juni 2017 der Anne Frank Tag in mehr als 80 Schulen in ganz Deutschland statt. In Kooperation mit dem Anne Frank Zentrum beteiligte sich die Anne-Frank-Realschule Ahaus an diesem Gedenken zu Anne Frank und den Verbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus. Schülerschaft, Lehrkräfte und die Schulleitung engagieren sich so aktiv gegen Antisemitismus und Rassismus und für Demokratie. Dabei entstand auch ein Film zum Motto des diesjährigen Aktionstages: »75 Jahre Tagebuch«.

Am Aktionstag präsentierte die Anne-Frank-Realschule eine Ausstellung zu Anne Frank und ihrem Tagebuch. Im Mittelpunkt von insgesamt sieben Informationstafeln stand ein großes Tagebuch-Wandbild, an das die Schülerinnen und Schüler eigene Gedanken anheften konnten.

In Vorbereitung auf den Anne Frank Tag beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klasse der Anne-Frank-Realschule intensiv mit der Biographie Anne Franks und den historischen Hintergründen des Nationalsozialismus. Am Aktionstag selbst präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre in arbeitsteiligen Kleingruppen erstellten Projekte den 172 Schülerinnen und Schüler der neuen Klassen 5 und deren Eltern.

Aber nicht nur am Anne Frank Tag engagiert sich die Anne-Frank-Realschule Ahaus. In Schulprojekten wie die »Stolpersteine-Aktion« und Fahrten in Gedenkstätten wie Bergen-Belsen oder zur Gedenkaktion »4.mei herdenking/ Haaksbergen« fördern die Auseinandersetzung mit den Verbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus.

 

 

Kontakt

Anne-Frank-Realschule   
Fuistingstraße 10
48683 Ahaus

Anne-Frank-Realschule