Anne-Frank-Schule Eschwege

Am 12. Juni 1942 bekam Anne Frank zu ihrem 13. Geburtstag von ihren Eltern ein Tagebuch geschenkt, in das sie bis zu ihrer Verhaftung und Verschleppung am 1. August 1944 all ihre Gedanken aufschrieb. In diesem Jahr ist es 75 Jahre her, dass Anne Frank mit der Niederschrift ihres Tagebuchs begann. An der Anne-Frank-Schule Eschwege wurde dem mit der Teilnahme am bundesweiten Anne Frank Tag besonders gedacht.

Die Schülerinnen und Schüler der 9e hatten eine kleine Ausstellung mit ihren Ergebnissen aus dem Unterricht vorbereitet, die mit Materialien des Anne Frank Zentrums ergänzt wurde. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler nun ihre Gedanken mit der Schulgemeinde teilen. Zentral war dabei die Frage, in welcher Gesellschaft unsere Kinder einmal leben wollen. Den ganzen Tag lang konnte die Ausstellung besucht werden, ein Angebot das von vielen angenommen wurde.

Kontakt

Anne-Frank-Schule Eschwege
Fliederweg 3
37269 Eschwege

www.anne-frank-schule-eschwege.de

erinnern und engagieren.

Der Anne Frank Tag ist ein Projekt des Anne Frank Zentrums im Rahmen der Förderung durch die Skala-Initiative. Jedes Jahr findet der Aktionstag am 12. Juni an Anne Franks Geburtstag in Kooperation mit Schulen in ganz Deutschland statt. Ziel des Anne Frank Tages ist es, an Anne Frank und den Holocaust zu erinnern. Lehrkräfte, Schüler*innen und die breite Öffentlichkeit werden für Antisemitismus und Rassismus sensibilisiert.

Anne Frank Zentrum e.V.
Rosenthaler Straße 39
10178 Berlin
Tel.: +49 30 2888656-42
Fax: +49 30 2888656-01