Jenaplanschule Jena

Am 12. Juni begannen wir, wie viele andere Schulen, den Anne Frank Tag 2017. Dazu hatten wir eine Ausstellung mit Personencharakterisierungen, fiktiven Briefen an die Familie Frank und anderen kreativen Texten, welche die 7. Klassen im Unterricht ausgearbeitet hatten. Desweiteren hatten wir Lesetagebücher, zwei Modelle des Hinterhauses und weitere Ergebnisse zu kreativen Aufgaben. Vier Schüler betreuten einen Erdbeerstand, wo sie Erdbeeren, Erdbeer-Shakes und Erdbeeren mit Vanilleeis verkauften. Dies erinnerte uns an den Sommer 1944 in Annes Tagebuch.

Spende für das Anne Frank Zentrum

Das erarbeitete Geld spenden wir an das Anne Frank Zentrum. Außerdem hängten wir Plakate auf und bereiteten die Ausstellungstische vor. Wir hatten auch selbst in der Klasse eine Aktion vorbereitet. Wir brachten Sachen, die wir mit Anne Frank verbinden, mit. Damit war ein weiterer Teil der Ausstellung sicher. Am Montag stellten wir dann die Sachen aus. Wir hatten die 3D-Pappmodelle aufgebaut und sie ausgestellt, wo sie von Schülern und Schülerinnen begutachtet wurden. Wir konnten mit den Modellen den Aufbau des Hinterhauses erklären, außerdem wurde uns und den anderen Schülern klar, wie klein der Raum bei 8 Untergetauchten für 2 Jahre gewesen sein muss. Die Modelle waren deshalb sehr hilfreich. Die Ausstellung erreichte Schüler von der 1. bis zur 12. Klasse und regte alle zum Nachdenken an.

Wir bedanken uns für die Anregung vom Anne Frank Zentrum. Sie war ein gelungener Abschluss für das Lesen des Tagebuchs von Anne Frank im Deutschunterricht der 7. Klassen.

Die Schüler*innen Kilian,Meta,Thore und Daria

Kontakt

Jenaplan-Schule Jena
Tatzendpromenade 9
07745 Jena

www.jenaplan-schule-jena.de