Sprachheilschule »Anne Frank« Zwickau

Eine Woche lang beschäftigten sich die vierten Klassen der Sprachheilschule »Anne Frank« mit der Namensgeberin der Schule. In der Woche ihres Geburtstags, vom 12. Juni bis 16. Juni 2017, lernten die Schülerinnen und Schüler altersentsprechend über Anne Franks Biografie und dessen geschichtlichem Hintergrund. Dabei kamen Bildbände, ein Kinderbuch und die Anne Frank Zeitung zum Einsatz.

Besondere Aufmerksamkeit wurde dem Tagebuch von Anne Frank und ihren Gedanken über ihr Leben im Hinterhaus gewidmet. Die Einträge über ihr Nachdenken auf dem Dachboden des Verstecks waren Grundlage zur Thematisierung der Begriffe Hoffnung und Glück. So schrieb Anne Frank am 23 Februar 1944:

»Reichtum, Ansehen, alles kann man verlieren, aber das Glück im eigenen Herzen kann nur verschleiert werden und wird immer, so lange, wie du lebst, dich wieder glücklich machen. Versuche auch mal, wenn du allein und unglücklich oder traurig bist, auf dem Oberboden bei so einem schönen Wetter nach draußen zu schauen. Nicht zu den Häusern und Dächern, sondern zum Himmel. Solange du furchtlos den Himmel anschauen kannst, so lange weißt du, dass du rein von innen bist und dass du doch wieder glücklich werden kannst.«

Großes Interesse der Schüler*innen

Mit dieser Tagebuchpassage eng verbunden ist die Kastanie, die vom Fenster aus zu sehen war. Die Schüler setzten sich mit der jahreszeitlichen Veränderung des Baume auseinander. Die Anne Frank Erinnerungsecke wurde durch die Gestaltung eines großen Fensterbildes ergänzt. Es zeigt den Ausschnitt einer Kastanie Anfang Juni, wie sie wohl auch vom Dachfenster aus zu sehen war. Obwohl das Thema Anne Frank noch nicht zum Inhalt des Unterrichtes der Grundschule gehört, waren unsere Kinder, auch durch den Bezug auf den Schulnamen, sehr interessiert an der Thematik.

Kontakt

Sprachheilschule »Anne Frank«
Neuplanitzer Str. 86
08062 Zwickau

Sprachheilschule »Anne Frank«