Förderschule-Erich-Kästner

Zum Anne Frank Tag führte die Förderschule-Erich-Kästner in den beiden 9. Klassen für Lernbehinderte Projektstunden zu Anne Frank durch. Im ersten Teil des Unterrichts wurde mit den Schüler*innen und mit Hilfe der Anne Frank Zeitung zusammengetragen, wer Anne Frank war, was sie bekannt gemacht hat und welches Schicksal Anne und ihre Familie durchlebt haben. Ein Zitat aus Anne Franks Tagebuch war der Ausgangspunkt für eine Diskussion mit den Schüler*innen, mit welchen kleinen Dingen sie versuchen zu helfen und das Leben ein wenig schöner zu machen.

Anne Frank und ihre Familie hatten auch wichtige Unterstützer, die es möglich gemacht haben, dass sich die Familie verstecken konnte und lange Zeit nicht entdeckt wurden. Mit Hilfe der Zeitung erarbeiteten die Schüler*innen die Gründe der Helfer*innen, sowie die Art der Hilfe. Dabei konnten sie feststellen, dass es ganz einfache Dinge waren, die der Familie Frank jedoch sehr geholfen haben. Die Hilfe war eine Art des Widerstands in der Zeit des Zweiten Weltkrieges und des Nationalsozialismus. Es gab viele Menschen, die sich erhoben haben und Widerstand geleistet haben. Gemeinsam erarbeiteten die Schüler*innen die Formen des Widerstands. Die Schüler*innen erkannten, dass die Menschen, die Widerstand geleistet haben, mutige Menschen waren.

Im letzten Teil des Projekts überlegten die Schüler*innen in Kleingruppen, gegen was sie sich erheben und kämpfen würden. Die Ergebnisse des Unterrichts hängen nun im Schulhaus.

Kontakt

Förderschule-Erich-Kästner
Hahnstückenweg 31
06749 Bitterfeld-Wolfen
www.sos-bitterfeld-l.bildung-lsa.de