Goethe-Gymnasium Dortmund

Wir, das Goethe-Gymnasium, haben das bereitgestellte Material als auch Plakate, die im Religionsunterricht zur Person Anne-Frank entstanden waren, ausgestellt. Da die Plakate zum Aktionstag besonders bei den SuS der Stufen 5 und 6 auf großes Interesse gestoßen waren, wurden die bereitgestellten Zeitungen schon im Vorfeld an die entsprechenden Lerngruppen verteilt und in den Unterricht integriert. Insbesondere in den Fächern Geschichte, Religion und Politik wurden von vielen Kolleg*innen kurze Unterrichtsexkurse oder -reihen zum Thema Anne Frank eingeschoben. Eine 5. Klasse entschied sich sogar dazu, dass Tagebuch im Ganzen zu lesen und sich über das Schreiben eigener Tagebücher und Briefe der Person Anne Frank, ihren Texten und ihrem Schicksal anzunähern.

Die Ausstellung hat uns gezeigt, wie groß der Frage- und Gesprächsbedarf seitens der SuS bzgl. des Holocausts ist und wie gerade auch jüngere SuS über Annes Worte und Leben einen altersgemäßen Zugang zu diesem Thema finden können. Wir haben den Aktionstag mit seinem liebevoll gestalteten Materialien als eine echte Bereicherung empfunden!

Ergänzt wird der „Anne-Frank-Tag“ bei uns in der letzten Schulwoche durch den jährlich stattfinden „SOR-SMC-Aktionstag“ zum Thema „Antisemitismus“. Langfristig planen wir den „Anne-Frank-Tag“ fest in unseren Schulkalender zu integrieren und können uns gut vorstellen weitere Projekte zu Anne-Frank zu starten.

Kontakt

Goethe-Gymnasium Stettiner Straße 12 44263 Dortmund

Telefon: 0231 286 736 30 Fax: 0231 286 736 36 E-Mail: goethe-gymnasium@stadtdo.de