Christian-Ernst-Gymnasium Erlangen

Bericht von Lehrer*in Monika Winterstein:

Der Anne Frank-Tag fand am Christian-Ernst-Gymnasium Erlangen in der Klasse 9d im Distanzunterricht statt und bildete den Abschluss der Unterrichtseinheit zum Thema Nationalsozialismus.

Die Schülerinnen und Schüler hatten zunächst Gelegenheit, die Anne Frank Zeitung gründlich zu durchstöbern und durchzuarbeiten. Im Anschluss daran vertieften sie ihr Wissen über Anne Frank anhand einer altersgerechten Dokumentation. Den Abschluss bildete die Gestaltung von Plakaten zum Leben von Anne Frank und ihrer Bedeutung für uns heute. Besonders berührt waren viele Schülerinnen und Schüler von der Tatsache, dass Anne Frank in ihrem Alter war, als sie getötet wurde. Sie erkannten, dass die Menschenrechte jeden Tag aufs Neue erkämpft werden müssen, dass man aber gleichzeitig das Gedenken an Anne Frank auch nicht Verschwörungstheoretikern und Anhängern kruder Theorien überlassen darf. Am 11.6. erfolgte dann die Präsentation der Plakate in endlich wieder vollen Klassenzimmern! Die überaus gelungene Ausstellung zum Anne-Frank-Tag wird der Schulgemeinschaft – so Corona es zulässt -  im  kommenden Schuljahr im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus zur Verfügung gestellt werden. Herzlichen Dank an die Anne Frank Zentrum für das großartige Material!

 

 

Adresse

Christian-Ernst-Gymnasium Erlangen, Langemarckplatz 2, 91054 Erlangen www.ceg-erlangen.de