Aktionstag der Schulen gegen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung

Über den Anne Frank Tag

Seit 2017 führt das Anne Frank Zentrum jedes Jahr an Anne Franks Geburtstag, am 12. Juni, den Anne Frank Tag durch. Der Anne Frank Tag ist ein bundesweiter Aktionstag an Schulen, um an Anne Frank zu erinnern und das Engagement für eine demokratische Gesellschaft zu stärken.

Das Anne Frank Zentrum möchte mit dem Schulaktionstag Schüler*innen und Lehrer*innen dazu anregen, sich anhand der Geschichte von Anne Frank mit dem Nationalsozialismus zu beschäftigen. Dazu gehört auch, sich mit Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung in der Gegenwart zu befassen.

Das Anne Frank Zentrum entwickelt Materialien, die allen teilnehmenden Schulen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden: die Anne Frank Zeitung mit einem pädagogischen Leitfaden für Lehrkräfte, eine mehrteilige Plakat-Ausstellung im A0-Format und Postkarten mit Fragen, die zur Reflexion und Diskussion anregen. Das Anne Frank Zentrum ermutigt die Schulen darüber hinaus, auch eigene Aktionen mit den Schüler*innen umzusetzen, wie beispielsweise Lesungen, Theateraufführungen oder historische Stadtspaziergänge.

 

In Kooperation mit
  • Anne Frank Fonds Basel
Gefördert von
  • Logo Königreich der Niederlande
  • AOK Bundesverband