Anne-Frank-Schule München

Der Anne Frank Tag 2018 an der Städtischen Anne-Frank-Realschule München war ein bewegendes Ereignis, welches weder Schülerinnen, Eltern noch Schulleitung und Kolleg*innen missen möchten. Am 12. Juni, dem Geburtstag Anne Franks, präsentierten Schülerinnen einer neunten Klasse anderen Schülerinnen der Schule, Lehrkräften und der Schulleitung in Gruppenarbeiten vorbereitete Präsentationen zu den Themen »Nationalsozialismus«, »Anne Frank« sowie »Shoa«. Im Anschluss nutzten alle die vom Anne Frank Zentrum der Schule zugesandten Karten, um die Lerninhalte zu reflektieren.

Die Antworten auf die Fragen der Postkarten wurden schließlich gesammelt und zu einer Collage zusammengestellt, welche sich nun an einem prominenten Ort der Schule den Besuchern zeigt. Parallel zu den Vorbereitungen auf die Präsentationen konnten sich die gesamte Schulgemeinschaft mittels der Plakatausstellung »Helfen und Widerstand« sowie der Anne Frank Zeitung zu den durch das Anne Frank Zentrum angebotenen Themen informieren. Eine vertiefte Behandlung einzelner Thematiken der Zeitung erfolgte im Anschluss daran im Unterricht der neunten Klassen. Hier eine kleine Auswahl von Antworten der Schüler*innen auf die Fragen der einzelnen Karten, um die Lerninhalte der Präsentationen zu reflektieren:

Antworten auf die Postkarte »Anne Frank« mit der Aufforderung an die Schüler*innen einen eigenen Gedanken zum Anne Frank Tag »Helfen und Widerstand« zu formulieren:

  • »Es ist wichtig Widerstand zu leisten, weil sich sonst nichts ändert.«
  • »Man kann ein ganz normaler Mensch sein und trotzdem etwas bewirken.«
  • »Es ist gut, dass es immer Menschen auf der Welt gibt, die sich selber für andere opfern.«
  • »Ich finde es toll, dass man durch ihr Tagebuch viel über sie erfahren hat und dass man erfahren hat, wie es ist, sich zu verstecken, um weiterleben zu können.«
  • »Ich finde es gut, dass es diesen Tag gibt. So vergisst man nichts über die schlimmen Zeiten, die unsere Gesellschaft einst erleben musste, und man nimmt bestenfalls etwas aus den Vorträgen für das heutige Leben mit.«
  • »Ich finde es bewundernswert, dass sie schon in so jungem Alter so gut ihre Gefühle ausdrücken und ihre Geschichte erzählen konnte.«

Antworten auf die Postkarte »Miep Gies« mit der Frage: »Was bedeutet es heute, verfolgten Menschen zu helfen?«

  • »Gerechtigkeit, weil jeder Mensch das Recht auf Freiheit hat! Menschen, egal welcher Religion, sind nur Menschen.«
  • »Ich finde, es bedeutet Mut, Menschlichkeit und ist nicht selbstverständlich.«
  • »Man bringt dadurch viele Leben in Sicherheit!«

Antworten auf die Postkarte »Jochen Bock« samt der Frage: »Warum ist es heute wichtig, an Menschen zu erinnern, die gegen die Nationalsozialisten gekämpft haben?«

  • »Weil sie nicht blind der Masse gefolgt sind.«
  • »Es ist wichtig, diese Zeit nicht zu vergessen.«
  • »Es ist wichtig, damit wir wissen, wie es damals war und so etwas heute und zukünftig nicht mehr passiert.«

Kontakt

Anne-Frank-Schule
Bäckerstr. 58
81241 München
www.afr.musin.de